Welttag des Buches

blogger2015W

Update – Update – Update -Update – Update-Update

Das Los hat entschieden. Gewonnen hat Mika93, eine persönliche Mail geht gleich noch raus. Herzlichen Glückwunsch!!!!!

Allen anderen lieben Dank fürs Mitmachen, vielleicht bis zum nächsten Welttag 🙂

Herzliche Grüße Anja 

Die  Aktion “Blogger schenken Lesefreude”  ist eine tolle Idee zum Welttag des Buches, um dem Buch eine große Bühne zu bieten und Lesefreude zu verbreiten. Daher bin ich auch in diesem Jahr wieder dabei. 

Bei den letzten  beiden Aktionen habe ich das und das und das verlost, die Gewinner haben sich über die Bücher ziemlich gefreut und ich mich darüber, andere Menschen mit meinen Buchempfehlungen in Verbindung zu bringen. #Buchhändler-Gen!

Bücher sind allerdings für mich weitaus mehr als  Lesestoff, Unterhaltung oder Konsumgut. Bücher verbinden Menschen, vermitteln Wissen und können ihren LeserInnen ganz neue Welten öffnen. Allerdings ist es meistens so: da wo sich für die einen etwas öffnet, bleibt für andere etwas verschlossen. Soziale Ungleichheit bewirkt beispielsweise, dass manche Menschen nie mit Büchern in Verbindung kommen, sei es mangels kulturellem oder monetärem Kapital.

Aus diesem Grund wird mein Gewinnspiel in diesem Jahr etwas anders ablaufen. Ihr könnt in meinem Blog ein Buch für eine Person Eurer Wahl gewinnen, die sonst wenig Möglichkeit hat zu lesen,  und auf diese Weise als Botschafter für Lesefreude agieren.

20150421_111705

Ich verlose das Buch „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf. Es ist eines der großartigsten Bücher, das ich kenne. Es ist ein rasantes Roadmovie (mit einem geklauten Lada) durch unbekannte deutsche Straßen, aber auch durch unbekannte Leben, die sich mit Charme, Humor und aller Wucht  ihren Weg in unsere Welt bahnen.

Da sind zwei Jungs, zwei Außenseiter. Maik Klingenberg, dessen Villen-Idyll langsam in sich zusammenfällt. Und Andrej, genannt Tschick, der russische Immigrant aus Berlin-Hellersdorf, der bei aller Abgeklärtheit Träume hat, wie andere Kinder auch.

Da sind zwei Mädchen, eine Schul- und eine „Müllberg“-Romanze. Und ganz viele unglaubliche Geschichten am Wegesrand. Und da ist der Autor Wolfgang Herrndorf, der leider viel zu früh gestorben ist.

Ich habe dieses Buch ausgewählt, da es vom Thema her zu dieser Verlosung sehr gut passt, aber auch weil es von Jungs oder Mädchen und Jung & Alt gleichermaßen gelesen werden kann, mag uns muss.

Schreibt mir also einfach bis Montag in die Kommentare, an wen aus Eurer Umgebung, Nachbarschaft, Schule, Arbeitsplatz, Straße, Heim oder Verein Ihr „Tschick“ gerne verschenken möchtet. (Keine Klarnamen natürlich, eine Beschreibung reicht).

Aus allen Kommentaren werde ich einen Gewinner für einen Gewinner auslosen und hier in meinem Blog verkünden. Die Verlosung endet am Montag, den 27. April um 18.00 Uhr.

Ich wünsche Euch allen viel Spaß und einen schönen Welttag des Buches!

P.S. Diese Aktion beruht natürlich auf Vertrauen, deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn das eigentliche Ziel erreicht wird.

Liebe Grüße Anja

Getwittert wird über @BlogdenWelttag  übrigens unter #Lesefreude  

Gewinnspiel zum heutigen Welttag des Buches – 23. April

Liebesgeschichte_Bild

Nach dem großartigen Erfolg der  Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ im letzten Jahr, verlose ich auch in diesem Jahr wieder tolle Bücher. Diesmal nehme ich sogar gleich mit zwei Blogs teil – beruflich & privat. Schaut also auch gerne hier vorbei. 

An dieser Stelle verlose ich eine wunderschöne Liebesgeschichte oder so was, obwohl ich eigentlich gar nicht so der Liebesgeschichten Typ bin.  Aber vermutlich liegt es an dem „oder so was“, dass mich diese Geschichte so komplett für sich eingenommen hat und an der sensationellen Sprache, der ich verfallen bin. Weiterlesen „Gewinnspiel zum heutigen Welttag des Buches – 23. April“

Welttag des Buches

Blogger_Lesefreude_2014_Logo

Morgen – am Welttag des Buches –  verlose ich hier in meinem Blog wieder ein tolles Buch. Welches Buch verrate ich noch nicht, aber so viel sei gesagt, es ist eine ganz wunderbare Liebesgeschichte…oder auch nicht. 🙂

Bis Morgen dann, ich freue mich auf Euch! #lesefreude #blogdenwelttag

 

P.S. Und auch in meinem beruflichen Blog verlose ich ein klasse Buch, schaut auch hier vorbei!

Wie aus „And the winner is…“ doch noch „And the winners are…“ wurde

images

Nach einer Woche toller „Blogger schenken Lesefreude“ Erfahrungen, darf ich heute nun endlich zur Auslosung schreiten. In der vergangenen Woche habe ich ganz viele tolle neue Blogs kennengelernt und erlebt, welchen hohen Stellenwert das Buch für die meisten von uns noch hat, egal ob gedruckt oder digital. Und mit keiner anderen Aktion hätte man den Welttag des Buches besser feiern können – an dieser Stelle unbedingt noch einmal ein großer Dank an die beiden Organisatorinnen, an Ihre Idee, Umsetzung und Mühe!

Besonders freue ich mich, dass so viele Leserinnen und Leser mit so charmanten Kommentaren in meinen Lostopf gehüpft sind, und am liebsten würde ich das tolle Buch jedem von Euch schenken. Das geht natürlich leider nicht 🙂
Aber zumindest sind es ganz spontan zwei Exemplare des Titels geworden, die ich jetzt verschenke. Als ich nämlich heute die gebundene Ausgabe käuflich erwerben wollte (mein Exemplar behalte ich natürlich), gab es in meiner Buchhandlung allerdings nur die Taschenbuchausgabe. Also habe ich entschieden, zwei Taschenbücher zu verlosen. Bei all den tollen Kommentaren bin ich froh, dass ich mich nicht selbst für zwei Gewinner entscheiden musste, das wäre mir nämlich sehr schwer gefallen. Und somit hat die Entscheidung das Los übernommen…

And the winners are:

Nadin und
carmen m.

Herzlichen Glückwunsch!!!!!!

Ihr bekommt von mir auch noch eine Mail…die Gewinnbestätigung sozusagen 🙂

Liebe Grüße und viel Spaß mit „Next“ von Miriam Meckel
Anja

P.S. An alle anderen herzlichen Dank fürs Mitmachen!

Gewinnspiel zum heutigen Welttag des Buches

Update – 23.April 2013 – Update – 23.April2013 Update – 23.April 2013

Guten Morgen Ihr lieben Bücherfreundinnen und Bücherfreunde,

heute verlose ich zum Welttag des Buches, wie unten angekündigt, das Buch „Next“ von Miriam Meckel. Wenn Ihr dieses tolle Buch gewinnen möchtet, dann hinterlasst ab jetzt einfach einen Kommentar unter diesem Blogeintrag. Mein Wahllokal schließt am 30.April um 19.00h. Danach werde ich in meinem Blog den ausgelosten Gewinner verkünden. Viel Glück und jede Menge Spaß am Welttag des Buches – los geht´s! Liebe Grüße Anja

images

Am 23.April ist Welttag des Buches. Hierzu ist die Aktion Blogger schenken Lesefreude ins Leben gerufen worden, bei der ich mich spontan angemeldet habe. Ende Februar habe ich dazu schon kurz in meinem Blog geschrieben.
Heute möchte ich Euch dann auch mitteilen, welches Buch ich am 23. April verlosen werde. Ich verlose das Buch „Next – Erinnerungen an eine Zukunft ohne uns“ von Miriam Meckel aus dem Rowohlt Verlag. Eine Rezension zu diesem Buch könnt Ihr hier von mir lesen. Dieses Buch ist extrem spannend geschrieben, eine Mischung aus Science Fiction, Krimi und Sachbuch, und dies wäre alleine schon ein großartiger Grund es zu lesen. Dieses Buch und das Thema liegen mir aber aus gesellschaftlicher Sicht sehr am Herzen und deshalb freue ich mich, wenn auch Ihr Euch dafür interessiert und Euch am 23.April in meinem Blog um „Next“ bewerbt.
20130418_112302
In diesem Buch werden Szenarien beschrieben, wie wir zukünftig unser Leben immer mehr aus den Händen geben, immer mehr Daten preisgeben und irgendwann mit dem Digitalen verschmelzen. Das erschreckende ist, dass es keine futuristischen Utopien sind, sondern alle beschriebenen Technologien gibt es heute schon oder sind in Bearbeitung. Aber eine Debatte über unsere Gesellschaft der Zukunft gibt es nicht. Das finde ich sehr erstaunlich. Die Politik ist überfordert und schafft es nicht einmal Rahmenbedingungen für Geschäftsmodelle im Internet, insbesondere Arbeitsbedingungen und Steuerrecht, anzupassen, und in der Öffentlichkeit gilt jeder, der diese Gefahren oder schlicht Herausforderungen der Zukunft anspricht, schnell als Internetgegner. Der Gedanke, dass dies aber extrem notwendige Denkprozesse sind, um unsere Zukunft frei und demokratisch zu gestalten, bleibt auf der Strecke, leider. Also ergeben wir uns ziemlich blauäugig – und geben uns damit bedingungslos in die Hände von großen Unternehmen, deren Bestrebungen und Erfindungen ausschließlich einem dienen, nämlich der absoluten Gewinnmaximierung. Ich denke nicht, dass Google die Datenbrille „Glass“ erfindet, um einen Dienst an der Menschheit und der Gesellschaft zu erbringen…
Ich freue mich sehr über Eure Bewerbungen am 23.April. Und wenn die Gewinnerin oder der Gewinner das Buch dann auch noch in seinem Blog rezensiert oder weiterempfiehlt, dann freut mich dies umso mehr! 🙂
Liebe Grüße aus Berlin, Anja

Blogger schenken Lesefreude

images

Am 23.April ist Welttag des Buches. Hierzu ist die Aktion Blogger schenken Lesefreude ins Leben gerufen worden, bei der ich mich spontan angemeldet habe. Ende Februar habe ich dazu schon kurz in meinem Blog geschrieben.
Heute möchte ich Euch dann auch mitteilen, welches Buch ich am 23. April verlosen werde. Ich verlose das Buch „Next – Erinnerungen an eine Zukunft ohne uns“ von Miriam Meckel aus dem Rowohlt Verlag. Eine Rezension zu diesem Buch könnt Ihr hier von mir lesen. Dieses Buch ist extrem spannend geschrieben, eine Mischung aus Science Fiction, Krimi und Sachbuch, und dies wäre alleine schon ein großartiger Grund es zu lesen. Dieses Buch und das Thema liegen mir aber aus gesellschaftlicher Sicht sehr am Herzen und deshalb freue ich mich, wenn auch Ihr Euch dafür interessiert und Euch am 23.April in meinem Blog um „Next“ bewerbt.
20130418_112302
In diesem Buch werden Szenarien beschrieben, wie wir zukünftig unser Leben immer mehr aus den Händen geben, immer mehr Daten preisgeben und irgendwann mit dem Digitalen verschmelzen. Das erschreckende ist, dass es keine futuristischen Utopien sind, sondern alle beschriebenen Technologien gibt es heute schon oder sind in Bearbeitung. Aber eine Debatte über unsere Gesellschaft der Zukunft gibt es nicht. Das finde ich sehr erstaunlich. Die Politik ist überfordert und schafft es nicht einmal Rahmenbedingungen für Geschäftsmodelle im Internet, insbesondere Arbeitsbedingungen und Steuerrecht, anzupassen, und in der Öffentlichkeit gilt jeder, der diese Gefahren oder schlicht Herausforderungen der Zukunft anspricht, schnell als Internetgegner. Der Gedanke, dass dies aber extrem notwendige Denkprozesse sind, um unsere Zukunft frei und demokratisch zu gestalten, bleibt auf der Strecke, leider. Also ergeben wir uns ziemlich blauäugig – und geben uns damit bedingungslos in die Hände von großen Unternehmen, deren Bestrebungen und Erfindungen ausschließlich einem dienen, nämlich der absoluten Gewinnmaximierung. Ich denke nicht, dass Google die Datenbrille „Glass“ erfindet, um einen Dienst an der Menschheit und der Gesellschaft zu erbringen…
Ich freue mich sehr über Eure Bewerbungen am 23.April. Und wenn die Gewinnerin oder der Gewinner das Buch dann auch noch in seinem Blog rezensiert oder weiterempfiehlt, dann freut mich dies umso mehr! 🙂
Liebe Grüße aus Berlin, Anja